Archiv für August 2010

Montag: Forschungsreise nach Schlampagnia


Montag: Gwendolin Altenhöfer las aus dem Zine „Die Krake. Künstliche Beziehungen für unnatürliche Frauen“. Anscheinend gibt es ein grooooßes Interesse an schlampigen Beziehungsformen – oder doch eher an der kühlen Kritik an Ehe und Monogamie? An beidem? Und ging’s eher um einen kurzen Ausflug in exotische Gefilde oder um einen Dia-Abend, bei dem man auch viel Bekanntes gesehen hat? Auf jeden Fall war die Polyfantasiabar mit über 40 Leuten gut gefüllt.
Morgen geht es weiter mit einem queeren Filmabend. Wir werden (wie auch Mittwoch und Donnerstag) ab 17 Uhr im Polyfantasiahaus in der Johannesstraße 151 sein und 20 Uhr beginnt der Film.

Sonntag: Polyfantasiabar eingeräumt

Sonntag:

Wir sitzen in der Polyfantasiabar und weil das Transpi vom letzten Jahr noch übrig war,

heißt das Haus auch wieder Polyfantasiahaus. Nette Menschen sind zum Helfen gekommen

und von draußen gucken sich die Leute die Deko an

Hier gibt’s auch polyfantastisches Bier.

Aber unser Internet ist kaputt. Morgen geht unsere queerfeministische Veranstaltungswoche los.

„Die Strafe Gottes“ — Piusbrüder und der CSD

Ein Beitrag von Spiegel-TV zum CSD und seinen größten Fans, den Piusbrüdern:

Das mit der Strafe Gottes ist Unsinn. Die Strafe Gottes sieht so aus.

Morgen: CSD in Erfurt


So war’s letztes Jahr. Morgen geht’s weiter. Samstag, 21.8.2010, 10 Uhr Anger: Straßenfest zum CSD. 14 Uhr Bahnhofsvorplatz: Demo zum CSD.

Tippfehler im Flyer: Workshop Sexualität und Kapitalismus um 18 Uhr!

Potz Tausend! Auf unserem Flyer bewerben wir den Workshop „Sexualität und Kapitalismus“ am Mittwoch, 1.9., für 20 Uhr. Das ist ein Tipfehler. Der Workshop beginnt um 18 Uhr.

Seite zur Polyfantasiawoche

Juhu, wir haben dann doch die Sonderseite zur letztjährigen Polyfantasiawoche vom Netz genommen und eine neue gebastelt. Hier bewerben wir also unsere diesjährige queer-feministische Veranstaltungswoche in Erfurt. Sogar interaktiv: Sagt He-bie und Ba-Man, was sie sagen sollen!