Archiv der Kategorie 'Texte'

Redebeitrag auf Kundgebung für selbstverwaltets Zentrum

Auf der Eröffnungskungebung der Kampagne „Hände hoch, Haus her. Für ein selbstverwaltetes Zentrum in Erfurt.“ wurde folgender Redebeitrag der Gruppe „Wi(e)der die Natur“ gehalten:

Der historische Anlass des Christopher Street Day jährt sich in diesem Jahr zum 40. Mal. Dieser erinnert an den Beginn der homosexuellen Emanzipationsbewegung im Juni 1969, als es in New York fünf Tage lang zu Aufständen gegen staatliche Repression kam und Menschen, die bis dahin verschiedene Arten von Diskriminierungen erfahren mussten, sich erfolgreich gegen eine Kriminalisierung wehrten.
Der diesjährige Erfurter Christopher Street Day findet unter dem Motto „Wir bleiben alle“ statt. Wie schon in den vergangenen beiden Jahren solidarisieren wir uns mit den sozialpolitischen Bewegungen innerhalb des Bündnisses zum „Tag der Einheit der Menschen“. Und all jenen Projekten und Menschen, denen nicht zugehört wird und deren Interessen nicht durch parlamentarische Strukturen durchgesetzt werden. Dies ist angesichts der akuten Bedrohung und fortwährenden Zerstörung soziokultureller Räume und Projekte nötiger denn je! (mehr…)

wider die natur

„Schon wieder die Natur…“ will mensch ausrufen, wenn der Spiegel schon wieder das Glitzi-Gen entdeckt, daß Frauen zum Umgang mit Spülschwämmen prädestiniert. Wir sagen „Wider die Natur“, warum steht im Selbstverständnis. Wir setzen hier nach und nach unseren Kram online und beginnen heute mit unserem Flyer zum Erfurter CSD 2008:

Gegen dieses Mottensystem

Die Widernatürlichen Eminenzen erlassen ab heute und mit sofortiger Wirkung Folgendes:

Eine eindeutige Zuweisung von Geschlechtern auf Lebenszeit ist nicht mehr statthaft. Stattdessen hat die Zuweisung jeden Morgen vor Sonnenaufgang neu zu erfolgen. Das heißt, das Minimum der Geschlechter wird bis auf Weiteres auf 365 festgesetzt. In Schaltjahren wird das 366. fortan das Mottengeschlecht genannt.

An zwei aufeinanderfolgenden Tagen darf nicht ein und dieselbe Person geküsst werden. Es sei denn, es wurde zwischenzeitlich mindestens eine andere Person geküsst und die Straftat des Fehlküssens ist der Öffentlichkeit nicht bekannt geworden. (mehr…)